Sumpfkalk Grundputze

Die Putzschichten sind wichtige Bestandteile der Wand- und Deckenkonstruktionen eines Gebäudes. Der Grundputz entscheidet mit, wie dauerhaft und werterhaltend der Aufbau wirkt. Die Grundputze des Naturkalk-Systems schützen die Bausubstanz nachhaltig.

Naturkalk-Grundputz

Der NaturKalk-Grundputz ist ein mineralischer Werktrockenmörtel auf der Basis von natürlichem hydraulischem Kalk (NHL). Er ist frei von weiteren Bindemitteln. Der Naturkalk-Grundputz lässt sich sowohl im Handbewurf verarbeiten als auch mit der Maschine spritzen.

Der Grundputz ist das ideale Material zum Verputzen von Mauerwerk aller Art und eignet sich bestens als Untergrund für alle im Naturkalk-System vorhandenen Oberputze.

Der Naturkalk-Grundputz trägt hervorragend zur Schaffung eines ausgezeichneten Innenraumklimas bei.

Naturkalk-Dämmputz

Der NaturKalk-Dämmputz ist ein mineralischer Werktrockenmörtel auf der Basis von natürlichem hydraulischem Kalk (NHL). Der hoch diffusionsoffene Putz hält Wände und Decken trocken und beugt Schimmelpilzbildung vor.

Die Kombination des Dämm- und Feuchteregulierungsputzes und einer Oberfläche des Sumpfkalk-Wohlfühlputzes ist ein genialer Aufbau für die Schimmelsanierung.

Der Putz enthält keinerlei synthetische Bindemittelzusätze oder andere Kunststoffanteile.

Als Dämmstoffzuschlag findet mineralisches Blähglasgranulat Verwendung.

Kalk-Ansetzmörtel

Wenn mit Naturkalk-Grundputzen gearbeitet wird, dürfen keine gipshaltigen Produkte im Untergrund verwendet werden. Um Probleme zu vermeiden, sollen Putzwinkel, -schienen und -leisten mit Materialien auf Kalkbasis angebracht werden.

Kalk-Ansetzmörtel ist ein zementfreier mineralischer Werktrockenmörtel auf Basis von natürlichem hydraulischem Kalk. Romankalk sorgt im angemachten Mörtel für ein schnelles Abbinden.

Dadurch ist der Kalk-Ansetzmörtel bestens zum Setzen von Eckschienen, Abschlussleisten und anderen Profilschienen aller Art im Innen- und Außenbereich geeignet. Es lassen sich mit ihm Leitungen fixieren und Leitungsschlitze verschließen. Kalk-Ansetzmörtel kann auf Mauerwerk aller Art aufgetragen werden.

Naturkalk Hanf-Reparaturmörtel

Wenn mit Naturkalk-Materialien gearbeitet wird, verzichtet man besser auf gipshaltige Produkte im Untergrund. Gips müsste vor dem Überarbeiten mit Kalk erst abgesperrt werden. Man sollte aber auch zementhaltige Baustoffe meiden, wenn es zementfreie Alternativen gibt. Zementputz führt im Untergrund oft zu nachträglicher Rissbildung. Die Risse zeichnen sich dann im Oberputz ab und stellen einen aufwendigen Reparaturbedarf dar.
Sind Ausbruchstellen und Schlitze zu schließen, dann ist der NaturKalk Hanf-Reparaturmörtel das richtige Material.

NaturKalk-Hanf-Reparaturmörtel ist ein zementfreier mineralischer Werktrockenmörtel. Romankalk verleiht dem Mörtel seine schnelle Abbindereaktion. Hanffasern armieren den Putz und sorgen für ein rissfreies Auftrocknen auch bei hoher Schichtstärke.

Produkte anfordern

Name

E-Mail

Telefonnummer